21.06.2021

Die Zeit rast.

Inzwischen haben wir über 30 kg „Welpenmasse“. Heute abend gibt es die zweite Wurmkur, diesmal in Tablettenform und nur eine Gabe, denn sie sind ja schon groß…

Pro Tag gibt es jetzt vier feste Mahlzeiten. Das Mittagessen ist der Renner: frisches Rinderhack oder durch den Wolf gedrehtes Huhn mit Kartoffeln oder Reis, da wird auch der friedvollste Welpe zum Wolf!

Ansonsten versuchen wir so viel wie möglich in den Garten zu gehen, was bei der Hitze der letzten Tage nicht geht.

Ist es zu heiß, weichen wir auf den Hof aus und gegebenenfalls halten alle Mann in der Hundeschleuse Siesta, da ist der Boden schön kühl.

Die Wurfkiste wurde heute abgebaut, nur noch Trude hat sich mal dareingeflüchtet, um der Meute zu entgehen. Sobald sie sich blicken lässt, hängen die Kinder an den Zitzen und snacken. Hilda hat es da besser, sie darf mit ihnen spielen oder ihrem Brutpflegetrieb nachgehen und sie ausgiebig reinigen. Was nach dem Fressen auch Sinn macht, denn sie essen noch ziemlich viel mit den Pfötchen…Hinterher werden die Geschwister damit eingeschmiert.

Spielzeug ist jetzt der Knaller und auch einiges mehr, was aus unserer Sicht nicht in die Kategorie fällt, wie z.B. Schuhe oder auch die Tücher, auf denen die Näpfe stehen.

Wasser wird auch ordentlich aufgenommen und vielleicht kriegen wir ja Leonberger hin, die trinken können 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.